Boris Birr berichtet: Das Austauschen alter Thermostatregler spart Geld und schont die Umwelt

Nun ist es offiziell: Alte Thermostatregler arbeiten unwirtschaftlich und Verbraucher können mit vergleichsweise geringen Investitionen ihren Energieverbrauch deutlich senken. Das belegen Wissenschaftler der TU Dresden, die eine Studie zum Austausch alter Thermostatregler durchgeführt haben.

Insgesamt ist das Einsparpotenzial riesig: Nach einer Marktstudie des VDMA waren im Jahr 2008 fast 40 Prozent aller Heizkörperthermostatventile in Deutschland älter als 15 Jahre. Hier gilt es aktiv zu werden und dieses enorme Potenzial an Kosteneinsparung und CO2-Vermeidung zu erschließen.
Im Fokus der Untersuchung der TU-Dresden stand der Vergleich von Reglern, die vor 1988 installiert wurden, mit modernen Varianten. Die Studie belegt, dass z.B. der Einbau der Honeywell-Thermostatregler Thera-3 und Thera-4, gemäß des Klassifizierungssystems TELL mit der Bestnote A ausgestattet, Einsparungen von 5% und mehr erbringt.

Doch Honeywell bietet noch weitere Produkte an: Bis zu 15% Energie kann mit elektronischen Heizkörperreglern HR40 von Honeywell eingespart werden. Neben einer präzisen Temperaturregelung werden mit HR40 Räume nur beheizt, wenn diese belegt sind. Ansonsten wird gespart. Als einziger elektronischer Heizkörperregler ist HR40 von Honeywell mit dem eu.bac-Zertifikat ausgestattet.

Das Maximum an Energieeinsparung kann erzielt werden, wenn die alten Thermostatregler durch das Honeywell-Einzelraumregelungssystem evohome ersetzt werden. Je nach Anlagenart können dann 25% und mehr eingespart werden. Hierbei werden die Räume nur bei Belegung beheizt und der Kessel bzw. die Pumpe entsprechend bei Nichtbeheizung der Räume heruntergefahren. Gekoppelt wird diese Maximaleinsparung mit einer modernen, mittlerweile durch "Navi" und "Smartphone" sehr bekannten, einfachen Touch-Screen-Bedienung.

Nutzen Sie die durch die TU Dresden nachgewiesene "Unwirtschaftlichkeit" alter Thermostatregler zur Umrüstung: Mit den Honeywell-Produkten evohome, HR40 oder Thera-3 / Thera-4.
Sprechen Sie einfach Ihren Honeywell-Außendienstmitarbeiter an.

Weitere Info bei:



Eingestellt am 21.09.2011 von B.Birr
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)